Warum weinst Du kleine „Heule Eule“?

Sicher kennen es viele: das tolle Buch von der „Heule Eule“! Und für alle die, die es nicht kennen, möchte ich es heute kurz vorstellen.

IMG_3091

Die Handlung ist ziemlich simpel:

an einem Nebeltag hören die Tiere im Wald ein lautes Heulen. Der mutige Igel stellt seine Stacheln auf und sieht nach, woher das Heulen wohl kommen mag. Da entdeckt er hinter einem Busch die kleine Eule, die fürchterlich heult. Nacheinander versuchen nun alle Tiere die Eule zu trösten und herauszufinden, was die kleine Eule denn bedrückt – leider ohne Erfolg. Erst als ihre Mama auftaucht und die kleine Eule in den Arm nimmt, kann die Heule Eule endlich aufhören zu weinen und hat darüber sogar vergessen, warum sie eigentlich so geheult hat.

Meine Motte liebt die kleine „Heule Eule“. Sicher auch deswegen, weil wir erst kürzlich im Wildgehege eine echte große Eule gesehen haben. Das Buch ist sehr schön illustriert und auf jeder Seite gibt es nur einen kurzen prägnanten Text. Für kleine Kinder außerdem spannend: warum heult die kleine Eule denn nun?

Da Motte ja nun auch in der „Trotzphase“ ist, ist wohl auch das Thema des Buches im Moment sehr aktuell. Auch Motte steigert sich manchmal in ihre Gefühle hinein und findet erst wieder in Mamas Arm aus der Situation heraus!

Wir finden: dieses Buch gehört in jeden Bücherschrank für Kinder ab 2 Jahren!

Was lesen Eure Mäuse zur Zeit am liebsten?

Advertisements

2 Gedanken zu “Warum weinst Du kleine „Heule Eule“?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s